Buchingers Buch-Tipps

buecher

Ein unerhört freches Bild aus 2011.

Wenn ihr je einen Blick auf mein Bücherregal, welches den Hintergrund vieler meiner Videos ziert, erhascht habt, ahnt ihr wohl bereits, dass ich gerne lese (oder ihr vermutet, dass ich mir die vielen Bücher als Täuschung gekauft habe, um intellektueller zu wirken).

Immer öfter wünschen sich manche Zuschauer daher Videos mit Buchtipps von mir, doch meiner Meinung nach sind diese wohl in etwa so spannend, als würde man einem Monolog, vorgetragen von einer gewissen Kourtney Kardashian (den monotonsten aller Kardashians), lauschen: Absolut langweilig.

Weil ich Bücher trotzdem liebe und sie gerne empfehle, dachte ich mir, ich nutze von nun an einfach meinen Blog, um euch Tipps dieser Art zu geben! Vielleicht habt ihr ja zu Weihnachten Geld bekommen oder nehmt euch für 2016 vor, mehr zu lesen, wie ein gewisser MB es Jahr für Jahr tut.

So oder so: Nachfolgend findet ihr eine Liste an nicht sonderlich tiefgründigen, aber unterhaltsamen Büchern, die ich gerade lese – manche von ihnen sogar zum wiederholten Male. Sie alle haben mich sehr zum Lachen und Reflektieren gebracht (all das Zeug, das man gegen Ende des Jahres sowieso tun sollte), daher empfehle ich sie euch gerne.

rde008-stefaniesargnagel-fitness-COVER_72dpi

Me Talk Pretty One Day von David Sedaris
deutsch | englisch
David Sedaris ist ein fantastischer Autor, dessen Essay-Sammlungen ich schon lese, seit ich 13 bin. Er schildert auf extrem trockene und lustige Weise Geschichten aus seinem Alltag und schafft es dabei, mit den alltäglichsten Beobachtungen zu amüsieren.
Me Talk Pretty One Day ist mein liebstes Buch von ihm, da es die titelgebende, besonders lustige Anekdote über einen Französisch-Sprachkurs enthält, die mich immer wieder aufs neue amüsiert und in jedem, der schon mal eine neue Sprache erlernt hat, vertraute Gefühle erwecken wird.

Year of Yes von Shonda Rhimes
Vielleicht kennt ihr Shonda Rhimes. Sie ist die Frau, die hinter Serien wie Grey’s Anatomy, Private Practice, Scandal und How To Get Away With Murder steckt. Sie ist außerdem eine introvertierte, schüchterne Person, die in einem waghalsigen Selbstexperiment beschlossen hat, ein Jahr lang zu allem „Ja!“ zu sagen.
Year of Yes ist sozusagen die Lang-Version meines eigenen Experiments, nur tausendmal witziger und inspirierender. Selbst ich, der bereits das Ja-Sagen ausprobiert hat und weiß, wie fürchterlich es war (immerhin bin ich im Krankenhaus gelandet!), war nach der Lektüre gewillt, es nochmal zu probieren. Sagt Ja zu diesem Buch!

You Deserve a Drink von Mamrie Hart
Ich mag viele YouTuber sehr gerne, aber Mamrie Hart ist eine der wenigen Comedy-YouTuberinnen, die meiner Meinung nach wirklich Talent und Timing hat. Das beweist sie nicht nur im Bett mit Joan Rivers, sondern auch in ihrer Essay-Sammlung You Deserve A Drink – dem bislang einzigen YouTuber-Buch, bei dem ich wirklich laut lachen musste.
Der rote Faden in diesem Buch ist ganz nach meinem Geschmack: Zu jedem einzelnen Kapitel, in dem die Höhen und Tiefen aus Mametowns Leben als Partyqueen geschildert werden, hat sich die Autorin einen Cocktail überlegt, an welchem man während der Lektüre nippen darf. Unbedingt lesen! Fun Fact: Selbst Reese Witherspoon ist ein Mamrie-Fan!

Fitness von Stefanie Sargnagel
Wer österreichische und deutsche Medien verfolgt, kommt in letzter Zeit nicht an Stefanie Sargnagel vorbei. Wie auch ihr erstes Buch Binge Living, besteht Fitness aus den Facebook-Statusupdated der Autorin; eine Tatsache, die bei vielen Menschen im ersten Moment bestimmt massives Augenrollen hervorruft.
„Die jungan Leit mit ihre Smartphones und Tablets!!“, wütet ihr vielleicht in euren Bart. „Jetzt schreibns scho Biacha im Facebook!!“
Doch zu früh gewütet! Ich habe dieses Buch letztens in der U-Bahn gelesen und es ist mir zum ersten Mal passiert, dass ich in einem öffentlichen Verkehrsmittel wie ein Verrückter gelacht habe, womit ich zugegeben perfekt in die Wiener Linien gepasst habe. Sicher nicht jedermanns Humor, aber dafür genau mein Humor.

I Feel Bad About My Neck von Nora Ephron
deutsch | englisch
Ich bin sicher, ihr kennt Nora Ephron – oder zumindest ihre Arbeit. Sie ist die Drehbuchautorin von romantischen Komödien wie Harry & Sally, E-Mail für dich, Schlaflos in Seattle, Julie & Julia und vielen mehr. Ihre Anfänge fand Nora Ephron jedoch als Journalistin und Verfasserin ziemlich witziger Kolumnen und Essays, die unter anderem in diesem Buch gesammelt sind.
Ähnlich wie Disney-Zahnpasta, die nach Kaugummi schmeckt, ist auch I Feel Bad About My Neck eines dieser typischen Dinge, die ich liebe, obwohl ich eindeutig nicht zur Zielgruppe gehöre: Die meisten Essays handeln vom Älterwerden und dem Leben als Frau über 50, sind aber so unterhaltsam geschrieben, dass ich das Buch mittlerweile bestimmt zum fünften Mal gelesen habe.

Aber genug von mir: Habt ihr vielleicht Buch-Tipps für mich? Wenn möglich unterhaltsam und nichts mit Fantasy. Danke!

Die in diesem Blog-Post verwendeten Amazon-Links sind Affiliate-Links.

Share:

18 Comments

  1. Esther 28. Dezember 2015 / 6:27 pm

    Ich kann After Dark von Haruki Murakami sehr empfehlen, ebenso wie Veronika beschließt zu sterben von Paolo Coelho!

  2. Michael Luckerbauer 28. Dezember 2015 / 7:34 pm

    Hey Michi <3
    Ich find Mamrie Hart und Nora Ephron wirklich toll.
    Dein Buchgeschmack ist genauso wie deine Videos:
    absolut fürchterlich. Nein, total amüsierend natürlich! <3
    Liebe Grüße und schönes neues Jahr!!!

  3. Sarah 28. Dezember 2015 / 9:37 pm

    Dienstags bei Morie – einem Freund von mir hats total gut gefallen, vielleicht magst dus ja auch 🙂

  4. Julia 29. Dezember 2015 / 1:39 am

    The first bad man von Miranda July – schon ausgelesen und bringt mich trotzdem noch zum schmunzeln 😉

  5. Lena 29. Dezember 2015 / 8:51 am

    „Skippy dies“ von Paul Murray, „The second Coming“ von John Niven, „All about Lulu“ von Jonathan Evison und „Die Stadt der Blinden“ von José Saramago!

  6. Fenja 2. Januar 2016 / 7:06 pm

    Mein absolutes Lieblingsbuch:

    Die Känguru-Chroniken von Mark-Uwe Kling
    (sowie die Nachfolgenden Bände; Das Kängeru-Manifest und die Känguru-Offenbahrung)

    Es ist witzig, und total absurd und an Ironie fehlt es auch nicht! Es geht um einen Kleinkünstler der in Berlin mit einem Känguru zusammen lebt. Nicht nur, dass das Känguru der totale Kommunist ist, es hat auch den Vietnamkrieg miterlebt, isst mehr Schnapspralienen als Michael Buchinger Weingläser in seinen Videos trinkt und hört liebend gern Nirwana.

    Dieses Buch habe ich schon mindestens10 Leuten empfohlen, die es genau so gut fanden wie ich. Mal abgesehen davon, dass man in jedem Kapitel dieses Buches mindesten 2 Lachanfälle hat, egal wie oft man es liest.

    LG und
    lest dieses Buch!!!!

    • Katja 10. Januar 2016 / 3:17 am

      Du hast so recht, die ganze Reihe ist grandios!
      Die Live-Auftritte von Marc-Uwe kann ich auch nur empfehlen!

  7. Hannah 3. Januar 2016 / 8:53 am

    Ich würde dir sehr das Buch ‚Das Rosie Projekt‘ empfehlen! Es geht um einen Mann, erfolgreich, sportlich, intelligent und er möchte eine Frau finden hatte jedoch nie ein zweites Date und es fällt ihm generell schwer soziale Kontakte bzw. Beziehungen aufzubauen. Um somit die perfekte Frau zu finden erstellt er einen 16-seitigen Fragebogen um herauszufinden ob die Frauen, mit denen er sich trifft rauchen, Zuspätkommen etc. Darauf lernt er Rosie kennen: Sie raucht, kommt gerne zu spät und er muss feststellen, dass Gefühle nicht immer logisch sind oder einer Wissenschaft unterlegen. Alles in Allem ein sehr süßes Buch, das sehr viel spaß macht zu lesen.
    Liebe Grüße
    Hannah

  8. Caro 7. Januar 2016 / 11:31 am

    Kennst du vielleicht schon aber ich liebe die Bücher „Is everyone hanging out without me?“ und „Why not me?“ von Mindy Kaling!

  9. Christina 10. Januar 2016 / 4:25 pm

    Falls du Krimis magst, kann ich dir Lichtschacht von Anne Goldmann empfehlen. Extrem spannend geschrieben und ganz anders als gewöhnliche Krimis. Sie hat einen ganz eigenen und interessanten Schreibstil, wie ich finde. Und noch dazu kommt sie ebenfalls aus Wien. 🙂

    Lg Christina

  10. Fiammetta de Bornelh 10. Januar 2016 / 6:15 pm

    Die Bücher von Stefania Bertola (die ich seit vielen Jahren liebe) könnten dir eventuell auch gefallen. Leider sind die deutschen Übersetzungen nicht so doll.

    • Tausend 10. Januar 2016 / 11:47 pm

      P.S.: Christoph Ransmayr: Atlas eines ängstlichen Mannes

  11. Sina 13. Januar 2016 / 7:46 am

    Ich liebe, liebe, liebe die Bücher von Wolf Haas. „Das Wetter vor 40 Jahren“, „Das Ewige Leben“ und „Verteidigung der Missionarsstellung“ dind nur einige davon.

    Trockener Humor, Großsrtig geschrieben. Und auch ein bisschen Krimi 😉

  12. Toni 18. Januar 2016 / 6:48 pm

    Ich liebe Jenny Lawson. ‚Let’s pretend this never happened‘ kann ich nur weiterempfehlen wenn man auf schrägen Humor steht.

  13. Hanni 11. Juli 2016 / 12:10 pm

    Lieber Michael,
    auch wenn dieser Kommentar etwas spät kommt:
    du solltest unbedingt lilly Brett new York lesen! Ist zwar kein ,,Schund“, aber auch nicht wirklich ernsthaft.
    Ihre Bücher sind einfach Alltagsgeschichten, die durch ihre schrullige jüdische Art, mich durchweg schmunzeln ließ. Etwas kompliziertere Menschen werden sich sicher an der einen oder anderen Stelle wieder erkennen!

  14. huwasepp 4. August 2016 / 11:28 am

    Biebel nach Biff… Christopher Moore
    Völker dieser Welt relaxt … Tom Robbins

  15. Sarah 17. Juni 2017 / 12:40 pm

    Hallo Michi,
    ich fände es super, wenn du mal ein Buch Review auf Youtube machen würdest, schließlich sieht man immer dein tolles Bücherregal, das mich total inspiriert mehr zu lesen. Danke! 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.